Großer-Sankt-Bernhard-Tunnel

sint bernard tunnel

Gegen Ende des vierzehnten Jahrhunderts galt der Große-Sankt-Bernhard-Pass als eine der wichtigsten Trassen durch die Schweizer Alpen. Um den Abstand zwischen der Schweiz und Italien zu verringern, fasste man im zwanzigsten Jahrhundert den Plan, einen Tunnel zu graben. Im März 1964 wurde der erste Alpentunnel Europas offiziell eingeweiht. Der Tunnel befindet sich auf einer Höhe von etwa 1.680 Metern und ist 5,85 Kilometer lang, 4,2 Meter hoch und 7,5 Meter breit. Zur Wartung des Tunnels wurde eine Mautgebühr erhoben.

Multi Service Tolls wählt die für Sie günstigste Zahlungsart. Multi Service Tolls erhält, sammelt und zahlt sämtliche Rechnungen des Tunnelbetreibers. Alle Mauttransaktionen finden Sie auf der übersichtlichen Sammelrechnung wieder. Die Transaktionsdaten werden Ihnen schnell und ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand übermittelt.

Die beste Zahlungsart für den Großen-Sankt-Bernhard-Tunnel: die Multi Service Tolls-Karte. Zu weiteren Informationen über diese Zahlkarte klicken Sie auf den folgende Link: Multi Service Tolls-Karte.

Was wir für Sie tun:

  • Beantragen und Aktualisieren von Multi Service Tolls-Karten
  • Bezahlungen an die Tunnelbetreiber
  • Einreichen der erforderlichen Bankbürgschaften

Was wir Ihnen bieten:

  • Detailübersicht aller Mautkosten pro Karte und LKW
  • Informationen für die tägliche Finanzverwaltung
  • Digitale Infos wie Rechnungen und Analysen

Verlust oder Diebstahl?

Blockierungen und Änderungen wie Diebstahl/Verlust, Schaden oder eine Kennzeichenänderung können einfach über diese Website eingegeben werden. Sie finden alle Optionen im Hauptmenü.

Great St. Bernard Preise